Wir für den Menschen

Durchschnaufen vor dem Krankenpflegeexamen

München I 22.07.2019

In den Rotkreuzschulen ist es gute Tradition, vor dem Beginn der dreiteiligen Examensprüfungen gemeinsam eine Klassenfahrt zu unternehmen. Eigentlich hatte der aktuelle Examenskurs eine Fahrt nach Wien geplant. Spontan entschieden sich die angehenden Gesundheits- und KrankenpflegerInnen jedoch kurzerhand für einen Tagesausflug an den Chiemsee.

Mit dem Zug nach Prien am Chiemsee und von da aus weiter mit dem Schiff gelangten die Auszubildenden in Begleitung ihrer Kursleitung Emmi Näßl nach Herrenchiemsee. Die Herreninsel, die größten der drei Inseln auf dem „bayerischen Meer", ist ein beliebtes Ausflugsziel. König Ludwig II. von Bayern ließ dort Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Vorbild von Versailles eines seiner Märchenschlösser errichten. König Ludwig erlebte die Fertigstellung von Herrenchiemsee nicht mehr – bei seinem Tod 1886 war das Schloss noch nicht vollendet. Das tut der Begeisterung von heutzutage rund 380.000 Besuchern jährlich keinen Abbruch. Auch die Pflegeschüler zeigten sich beeindruckt vom Prunkschlafzimmer, den unzähligen Kronleuchtern im 75 Meter langen Spiegelsaal, dem versenkbaren Esstisch „Tischlein-deck-dich" und vielen anderen prächtigen Details der Paraderäume.

Alle genossen sichtlich die letzte Gelegenheit, um vor dem Beginn der dreiteiligen Abschlussprüfungen noch einmal gemeinsam etwas zu unternehmen. Ein gemütlicher Ratsch mit der Klassenleitung, die Nase in die Seeluft strecken oder einfach gechillt den Tag genießen. Auch Emmi Näßl bestätigte: „Nach den letzten anstrengenden Blockwochen mit zahlreichen Prüfungen half der Tagesausflug, das Energielevel im Kurs wieder anzuheben." Weit weg von Klassenräumen, Schulbüchern und Übungspuppen fanden die Schüler Zeit zum Durchschnaufen. „Jetzt haben wir wieder Power für die bevorstehenden praktischen Prüfungen", waren sich dann auch alle einig.

Im Juli haben die praktischen Abschlussprüfungen begonnen. Nach einer kleinen Verschnaufpause geht es dann weiter mit den schriftlichen Examina, bevor der letzte mündliche Prüfungstag Anfang September den Schlusspunkt setzt. Schon jetzt fiebern alle auf die Notenbekanntgabe und die gemeinsame Feier im 15. Stock des Hochhauses. Aber bis dahin werden noch manche Schweißtropfen fallen, Bleistifte gespitzt werden und praktisches sowie theoretisches Pflegewissen zur Anwendung kommen. Wir drücken Euch die Daumen!