Wir für den Menschen

Münchner BFS für Pflege beteiligen sich an der Ausbildungsmesse Pflege

München I 19.02.2019

Um junge Menschen für eine Ausbildung in einem Pflegeberuf zu interessieren, stehen unsere Lehrer nicht nur für Beratungsgespräche zur Verfügung. Sie besuchen Abschlussklassen, um über den Ausbildungsverlauf und die Zukunftsmöglichkeiten zu informieren und beteiligen sich an Ausbildungsmessen.

Bei der Ausbildungsmesse Pflege 2019 standen Dagmar Martin, Praxisanleiterin Rotkreuzklinikum München, und Frank Wiesemann, stellvertretender Schulleiter an der BFS für Krankenpflege München, zahlreichen Interessierten Rede und Antwort. Unterstützt wurden die beiden von Schülerinnen der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Krankenpflege. Auf der von der Landeshauptstadt München veranstalteten Messe im Alten Rathaus wollten sich viele junge Menschen über die vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten in einem pflegerischen Beruf informieren.

Für Anna Damhuis, Zita Ellermeyer und Verena Krol war es die erste Teilnahme an einer Messe. Gut sichtbar in ihrer weißen Dienstkleidung und der Rotkreuzbrosche waren sie als begehrte Gesprächspartnerinnen ständig umringt von Messebesuchern und deren Lehrern oder Betreuungspersonen. Einig waren sie sich darin, dass viele der Interessierten noch einen weiten Weg bis zum Pflegeexamen vor sich haben. „Die Anforderungen in der professionellen Pflege erfordern einen mittleren Schulabschluss und gute Sprachkenntnisse", bestätigt auch Zita Ellermeyer, die sich derzeit im zweiten Ausbildungsjahr der BFS für Kinderkrankenpflege München am Münchner Rotkreuzplatz befindet. Sie empfiehlt Absolventen mit erfolgreichem oder qualifizierendem Mittelschulabschluss oder Menschen mit Migrationshintergrund den Einstieg über eine einjährige Pflegehelferausbildung.

Im Alten Rathaus war das Team unserer Münchner Rotkreuzschulen nicht nur vom tollen Ambiente des historischen Saals begeistert. „Die Ausbildungsmesse Pflege war hervorragend organisiert und wir als Aussteller fühlten uns bestens betreut und verpflegt", lobt Praxisanleiterin Dagmar Martin die Arbeit des Sozialreferats der Stadt München. „Wir haben auf der Ausbildungsmesse sicherlich den einen oder die andere für eine Pflegeausbildung begeistern können", ist sich auch Frank Wiesemann sicher.